Kirche von zu Hause
in Zeiten von Corona

Hier finden Sie jede Menge Anregungen aus dem Internet für die "Kirche zu Hause":

  • musik.gottes.dienst am Dienstag 24. März 19.30 Uhr aus der St. Markuskirche München
    Wenn etwas nicht stattfindet, heißt es noch lange nicht, dass es ausfällt…
    Mit einer kleinen hoffnungsvollen Andacht – dieses Mal über Internet – möchte das Team sich nicht nur in die Sommerpause verabschieden, sondern Ihnen und Euch auch einen kleinen Impuls voll von Hoffnung, Mut, Geduld und Ausdauer nach Hause schicken. Lasst Euch überraschen und bleibt behütet!
    https://www.facebook.com/musik.gottes.dienst/
    https://www.facebook.com/st.markus.muenchen/
    https://markuskirche-muenchen.de/gottesdienst-live
    und kurze Zeit später auch auf: https://www.instagram.com/kirchemitdir/

  • "Beistand, Trost und Hoffnung" Ein Wort der katholischen, evangelischen und orthodoxen Kirche in Deutschland

  • Kanzelabkündigung unseres Landesbischofs vom 20. März

  • Predigt vom Gottesdienst (15. März). Judith Osterkamp hat ihn in der Friedenskirche gehalten.

  • Kirche von zu Hause der Evangelischen Kirche Deutschlands. Von hier aus kommt man zu den offiziellen Gottesdiensten und zu anderen Andachten und Austausch-Foren, sowieso zu Angeboten der einzelnen Landeskirchen.
  • Neugeborenenläuten auch in Zeiten des Corona-Virus
    In Ihrer Familie ist ein Kind auf die Welt gekommen?
    Sie könnten vor Freude fast platzen und fänden es richtig gut, wenn dazu alle Glocken läuten?
    Sie möchten einfach DANKE sagen?
    Sie möchten der Mutter per Handy einen Glockengruß ins Krankenhaus schicken?
    Wir läuten für jedes Neugeborene mit vollem Geläut, begrüßen das Baby hier in dieser Welt und danken Gott für dieses Geschenk!
    Melden Sie sich einfach: christoph.boehlau@elkb.de, dann vereinbaren wir einen günstigen Zeitpunkt.