Herzlich willkommen auf der Homepage der Evangelisch-Lutherischen Gemeinde Eichenau-Alling

Osterglocken
Bildrechte Alexander Röhm

Die Osterglocken stehen in Reih und Glied blühend vor unserem Gemeindehaus. Leicht nach vorne gebeugt in der Sonne könnten sie in den Jubel über die Auferstehung Jesu Christi einstimmen. Christ ist erstanden!
Bestimmt gibt es auch eine Melodie, ein Lied, das Sie regelrecht auferstehen lässt. Spüren, hören Sie den Gospel Ihres Lebens.

Frohe Ostern wünschen Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Friedenskirche Eichenau
Alexander Röhm, Pfarrer
Andrea Rilling, Leitung Kinderhaus
Judith Osterkamp, Jugendreferentin
Michaela Thonke, Pfarramtssekretärin
Uta Stettner, Pfarramtssekretärin

Helene Lerch
Bildrechte Pfarrer Christoph Böhlau

Am 14. April wird um 18 Uhr in der Erlöserkirche FFB der SoliDeo-Preis 2023 an Frau Helene Lerch von Kirchenrat Wolfgang Böhm für ihre besondere kirchenmusikalische Leistung überreicht. Vorgeschlagen wurde sie von der KG Eichenau-Alling.

Pfarrer Alexander röhm
Bildrechte Privat

Liebe Schwestern und Brüder in Eichenau und Alling,

zum 01. März 2024 beginne ich meinen Dienst in Ihrer Kirchengemeinde. Befristet bis zur Wiederbesetzung der Pfarrstelle wurde mir diese zur Vertretung in einem Allgemeinkirchlichen Auftrag übertragen. Für die kommenden Monate bis voraussichtlich Ende September 2024 bin ich für Sie da. Ich selbst bin in einer Phase der beruflichen Orientierung.

Zusammen mit meiner Partnerin wohne ich in Grafrath und pendle zu Ihnen nach Eichenau und Alling.

Nach meinem Vikariat in Kolbermoor bei Rosenheim sammelte ich meine ersten beruflichen Erfahrungen im Probedienst in Marktredwitz. Von 2012 an wurde mir die 1. Pfarrstelle Eschau im Dekanatsbezirk Aschaffenburg zur Hälfte übertragen. Mit der anderen Hälfte war ich Schulpfarrer an zwei Gymnasien in der Region. 2017 stand dann ein Wechsel nach Kaufbeuren an. Im letzten Jahr war ich zur Vertretung im Dekanatsbezirk Memmingen in der Kirchengemeinde Woringen und im Dekanatsbezirk Fürstenfeldbruck in der Kirchengemeinde Olching eingesetzt.

Nun führt mich mein Weg zu Ihnen. Für die uns bevorstehende gemeinsame Zeit wünsche ich uns Gottes Segen.

Ich freue mich darauf, Sie persönlich kennen zu lernen und grüße Sie mit dem Monatsspruch für den März 2024

"Entsetzt euch nicht! Ihr sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden, er ist nicht hier."
Markus 16,6

Ihr
Pfarrer Alexander Röhm

Plakat Flohmarkt
Bildrechte Veranstalter

Am Sonntag, den 28.04.2024 findet von 11-14 Uhr der Flohmarkt des Evangelischen Kinderhauses Eichenau statt. Dieser ist im Außenbereich des Kinderhauses geplant. Bei schlechtem Wetter wird auf Räumlichkeiten in Gemeindehaus und Kindergarten ausgewichen. Für die Verpflegung wird es ein reichhaltiges Kuchenbuffet geben.

Platzgebühr für bis zu 3 m sind 10 €. Jeder weitere Meter kostet 2 €. Der Aufbau ist ab 10 Uhr möglich.

Platzreservierungen können über folgende Mailadresse erfolgen: eb.Kinderhaus.eichenau@elkb.de

Tanz im Mai
Bildrechte Lisa Stockmann

Wie lieblich
ist der Maien
aus lauter Gottesgüt`

Tanzabend am Montag, den 6. Mai 2024 von 19.30 bis 21.30 im Gemeindesaal der evangelischen Kirche 

Wir tanzen alte und neue Kreistänze vor allem aus der Balkanregion, wollen uns miteinander freuen und uns im Tanzen für die schöne Natur und die Menschen öffnen. Voraussetzungen gibt es keine außer der Freude an Bewegung, Neugier und der Lust, sich auf Neues einzulassen. Bei Interesse kann daraus ein regelmäßiges Tanzen entstehen.

Bitte melden Sie sich unter l.stockmann@ls-communications.de an, damit wir besser planen können.

Bitte mitbringen: bequeme Schuhe und etwas zu trinken und kommen Sie gerne einige Minuten vor Beginn, damit wir pünktlich
anfangen können.

Wir freuen uns auf Sie und auf einen schönen, heiteren Abend!
Lisa Stockmann und Christine Anijs-Rupprecht (Tanzpädagogin)

Selbsthilfe
Bildrechte Autor

Ob in der Schwangerschaft, bei der Geburt oder auch später im Leben, der Verlust eines Kindes ist häufig schwer zu verarbeiten. Betroffene Mütter, Väter und vielleicht auch Großeltern haben oft das Gefühl, mit niemandem in der Gesellschaft über ihren Schmerz sprechen zu können. Sie wollen andere damit nicht belasten und leiden dann im Stillen. Diese konfessionslose Selbsthilfegruppe bietet eine Möglichkeit zum Austausch und einen Raum für die Trauer.

14-tägig, jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat, um 19 Uhr

Kommen Sie doch einfach vorbei, ohne Anmeldung, ohne Kosten.

 

 

Die nächsten Veranstaltungen

Nur für heute - ein himmlisches Wort: